DIE OPERATION

In den Fällen, in denen eine Vollnarkose erforderlich ist, wird der Narkosearzt im Vorfeld alles Notwendige mit Ihnen besprechen.

Bei einer Operation in örtlicher Betäubung wird diese zunächst vor dem Operationssaal gegeben. Dabei wird ein Betäubungsmittel durch die Haut neben das Auge mit einer feinen Nadel eingespritzt. Dies ist eventuell etwas unangenehm, aber nicht wirklich schmerzhaft. Meist spürt man nur ein kurzfristiges Druckgefühl. Danach wird für etwa eine Viertelstunde mit Hilfe eines kleinen luftgefüllten Ballons sanfter Druck auf das Auge ausgeübt, um das Betäubungsmittel um das Auge herum zu verteilen und das Auge für den Eingriff vorzubereiten.

Im Operationssaal wird das Auge mit Jod desinfiziert und dann Ihr ganzer Körper einschließlich des Gesichtes mit einem leichten, sterilen Tuch aus einem Papiervlies abgedeckt, um eine keimfreie Operationsumgebung herzustellen. Sie brauchen keine Sorge haben, nicht genügend Luft zu bekommen. Das Tuch ist durchlässig für Sauerstoff (wie der Mundschutz des Operateurs!). Durch einen zusätzlichen Schlauch wird Ihnen Sauerstoff unter die Abdeckung geleitet. Überdies überwacht der Narkosearzt während der gesamten Operation fortlaufend Herz, Kreislauf und Sauerstoffgehalt im Blut. Er legt auch vorsorglich vor Beginn der Operation mit einer kleinen Kanüle einen Zugang zu Ihrem Kreislauf, sodass jederzeit nötige Medikamente verabreicht werden können. Patienten mit Platzangst sollten das beste Vorgehen vor dem Operationstermin mit unseren Ärzten besprechen. Das Auge ist durch die Betäubung bewegungslos und wird durch eine Klammer während der Operation offen gehalten. Sie brauchen deshalb nichts weiter zu tun, als während der Operation entspannt und still liegen zu bleiben. Sollten Sie irgendwelche Beschwerden oder Fragen haben, können Sie dies dem Operateur jederzeit mitteilen. Der Ablauf des Eingriffs ist je nach Vorliegen der Situation unterschiedlich und kann deshalb auch unterschiedlich lang dauern. Es ist dafür gesorgt, dass Sie während des gesamten Eingriffs komfortabel liegen.
sönlichen Fall mitgeben.

TÜV Süd geprüft Seit 05.11.2006
ISO 9001 zertifiziert.